MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Olympischen Spiele.

Abraham

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 21. Februar 2020, 21:22 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Frau“ durch „Frau“)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ist ein Bild zur Geschichte von Abraham.
Hier sollte Abraham seinen Sohn Isaak töten.
Er musste es dann aber doch nicht tun.

Die Geschichte von Abraham steht in der Bibel und im Koran.
Abraham und seine Frau Sarah hatten eine große Familie.
Sie hatten auch Schafe und Ziegen.
Sie zogen mit ihren Herden durch das Land.
Auch viele Diener waren mit dabei.

In einer Nacht soll Gott zu Abraham gesprochen haben:
„Zieh von hier weg in ein neues Land.
Ich werde dir den Weg zeigen.
Dort mache ich dich zu einem großen Volk.“
Abraham, seine Familie, die Diener und die Herden zogen los.

Später sagte Gott zu Abraham, er solle seinen Sohn Isaak töten.
Abraham gehorchte Gott.
Er ging mit Isaak auf einen Berg.
Er baute einen besonderen Tisch aus Stein, einen Altar.
Darauf band er Isaak fest und wollte ihn mit dem Messer töten.
Da rief ein Engel vom Himmel, er solle dies nicht tun.
Dann fand Abraham ein Schaf.
Er tötete das Schaf und ließ dafür Isaak leben.
Darauf versprach der Engel:
„Gotte wird ein großes Volk aus dir machen.“
So kam es auch.

Die Geschichte von Abraham ist ähnlich wie die von Adam und Eva, Noah und Mose.
Viele Menschen glauben mehr oder weniger stark an diese Geschichten.
Andere Menschen glauben gar nicht, dass sie so passiert sind.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Abraham“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.