MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Über 1000 Artikel von Aal bis Zauberei.

Bundesland: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
 
Ein Bundesland ist ein Teil von [[Deutschland]] oder von [[Österreich]]. Ein Bundesland ist zwar selbst eine Art [[Staat]], es gehört aber zu einem größeren Staat. Darum kann das Bundesland nicht alles für sich selbst entscheiden: Es gelten die [[Gesetz]]e des größeren Staates, also Deutschlands oder Österreichs. Ein Bundesland hat aber ein eigenes [[Parlament]] und eine eigene [[Regierung]].  
 
Ein Bundesland ist ein Teil von [[Deutschland]] oder von [[Österreich]]. Ein Bundesland ist zwar selbst eine Art [[Staat]], es gehört aber zu einem größeren Staat. Darum kann das Bundesland nicht alles für sich selbst entscheiden: Es gelten die [[Gesetz]]e des größeren Staates, also Deutschlands oder Österreichs. Ein Bundesland hat aber ein eigenes [[Parlament]] und eine eigene [[Regierung]].  
  
Eigentlich heißen die Bundesländer „Länder“. Aber das kann man leicht mit „richtigen“ Ländern verwechseln, wie [[Italien]] oder [[Dänemark]]. Darum sagen die Menschen meistens „Bundesland“. In der [[Schweiz]] gibt es übrigens keine Bundesländer, sondern [[Kanton]]e.
+
Eigentlich heißen die Bundesländer „Länder“. Aber das kann man leicht mit „richtigen“ Ländern verwechseln, wie [[Italien]] oder [[Dänemark]]. Darum sagen die Menschen meistens „Bundesland“. In der [[Schweiz]] gibt es übrigens keine Bundesländer, sondern Kantone.
  
Deutschland besteht aus sechzehn Bundesländern. [[Bayern]] ist davon am größten, aber [[Nordrhein-Westfalen]] hat die meisten Einwohner. Auch drei Städte sind gleichzeitig Bundesländer: [[Berlin]], [[Hamburg]] und [[Bremen]]. Die meisten Bundesländer nennen sich „Land“, zum Beispiel „das Land [[Schleswig-Holstein]]“. Das [[Parlament]] heißt meistens Landtag und die Regierung Landesregierung. Der wichtigste [[Politiker]] in einem Bundesland, der Chef der Regierung, heißt [[Minister]]präsident.
+
Deutschland besteht aus sechzehn Bundesländern. [[Bayern]] ist davon am größten, aber [[Nordrhein-Westfalen]] hat die meisten Einwohner. Auch drei Städte sind gleichzeitig Bundesländer: [[Berlin]], [[Hamburg]] und [[Bremen]]. Die meisten Bundesländer nennen sich „Land“, zum Beispiel „das Land [[Schleswig-Holstein]]“. Das [[Parlament]] heißt meistens Landtag und die Regierung Landesregierung. Der wichtigste Politiker in einem Bundesland, der Chef der Regierung, heißt Minister-Präsident.
  
In Österreich gibt es neun Bundesländer, eines davon ist die österreichische [[Hauptstadt]] Wien. [[Wien]] ist am kleinsten, hat aber die meisten Einwohner. Im Bundesland [[Niederösterreich]] wohnen etwas weniger Menschen, dieses Bundesland ist aber das größte. An der Spitze eines Bundeslandes steht die Landesregierung mit dem Landeshauptmann oder der Landeshauptfrau.
+
In Österreich gibt es neun Bundesländer, eines davon ist die österreichische [[Hauptstadt]] Wien. [[Wien]] ist am kleinsten, hat aber die meisten Einwohner. Im Bundesland Niederösterreich wohnen etwas weniger Menschen, dieses Bundesland ist aber das größte. An der Spitze eines Bundeslandes steht die Landesregierung mit dem Landeshauptmann oder der Landeshauptfrau.
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}

Version vom 13. Dezember 2018, 15:06 Uhr

Landkarte mit den sechzehn Bundes-Ländern in Deutschland
Landkarte mit den neun Bundes-Ländern in Österreich

Ein Bundesland ist ein Teil von Deutschland oder von Österreich. Ein Bundesland ist zwar selbst eine Art Staat, es gehört aber zu einem größeren Staat. Darum kann das Bundesland nicht alles für sich selbst entscheiden: Es gelten die Gesetze des größeren Staates, also Deutschlands oder Österreichs. Ein Bundesland hat aber ein eigenes Parlament und eine eigene Regierung.

Eigentlich heißen die Bundesländer „Länder“. Aber das kann man leicht mit „richtigen“ Ländern verwechseln, wie Italien oder Dänemark. Darum sagen die Menschen meistens „Bundesland“. In der Schweiz gibt es übrigens keine Bundesländer, sondern Kantone.

Deutschland besteht aus sechzehn Bundesländern. Bayern ist davon am größten, aber Nordrhein-Westfalen hat die meisten Einwohner. Auch drei Städte sind gleichzeitig Bundesländer: Berlin, Hamburg und Bremen. Die meisten Bundesländer nennen sich „Land“, zum Beispiel „das Land Schleswig-Holstein“. Das Parlament heißt meistens Landtag und die Regierung Landesregierung. Der wichtigste Politiker in einem Bundesland, der Chef der Regierung, heißt Minister-Präsident.

In Österreich gibt es neun Bundesländer, eines davon ist die österreichische Hauptstadt Wien. Wien ist am kleinsten, hat aber die meisten Einwohner. Im Bundesland Niederösterreich wohnen etwas weniger Menschen, dieses Bundesland ist aber das größte. An der Spitze eines Bundeslandes steht die Landesregierung mit dem Landeshauptmann oder der Landeshauptfrau.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Bundesland“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.