Jetzt mit 1500 Artikeln von Aal bis Zypern in besonders einfacher Sprache.

Falken

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Dieser Turm-Falke sitzt gerade auf einem Ast.

Falken gehören zu den Raub-Vögeln.
Ähnliche Vogel-Arten sind Adler, Geier, Bussarde und einige andere.
Falken leben fast überall auf der Welt.
Am schnellsten ist der Falke im Sturz-Flug.
Dann ist er doppelt so schnell wie ein Auto auf der Auto-Bahn.

Falken erkennt man von außen gut am Schnabel:
Der ist oben wie ein Haken nach unten gebogen.
Falken können auch den Kopf besonders gut drehen.
Mit ihren Augen können Falken sehr gut sehen.

Falken stürzen sich aus der Luft auf ihre Beute.
Am liebsten fressen sie kleine Säuge-Tiere, Reptilien, Vögel und große Insekten.

Falken bauen keine Nester.
Sie legen ihre Eier in ein leeres Nest einer anderen Vogel-Art.
Manchmal legen sie die Eier auch in eine Mulde in einer Fels-Wand oder in einen Turm.
Ein Falken-Weibchen legt etwa drei oder vier Eier auf einmal.



Mehr über „Falken“ findest du auch im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Frag Finn.

Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder in besonders leichter Sprache. Es ist vor allem ein Lexikon für Lese-Anfänger und für Kinder, die Deutsch als Zweit-Sprache oder Fremd-Sprache lernen. Wir erklären hier also alles besonders einfach.