MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Fränkisches Reich

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Fränkische Reich ging vom Mittelmeer bis an den Atlantik und die Nordsee.

Das Fränkische Reich war ein Staat im frühen Mittelalter.
Es entstand nach dem Untergang des Römischen Reiches.
Das Reich der Franken wurde zum größten Reich in West-Europa.

Ein besonders wichtiger Anführer der Franken wurde Chlodwig.
Er eroberte mehrere Nachbar-Reiche von Römern und von anderen Germanen.
Er ließ sich taufen und bekannte sich damit zum Christentum.
Dies veränderte Europa stark.

Der bekannteste König lebte erst zwei hundert Jahre später.
Es war Karl der Große.
Er eroberte weitere Gebiete.
Im Jahr 800 machte er sich zum neuen römischen Kaiser.
Dadurch wollte er das west-römische Reich erneuern.

Nach Karls Tod wurde sein Sohn Ludwig König.
Nach Ludwigs Tod teilten sich seine drei Söhne das Reich auf.
Ein Teil war das Ostfränkische Reich.
Daraus entstand das Heilige Römische Reich.

Sein erster König war Heinrich oder sein Sohn Otto der Erste.
Otto der Erste wurde im Jahr 962 gekrönt.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Fränkisches Reich“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.