MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Über 1000 Artikel von Aal bis Zauberei.

Hieroglyphen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kopiert aus https://klexikon.zum.de/index.php?title=Hieroglyphen&oldid=127337)
 
K (Textersetzung - „Wort“ durch „Wort“)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Karnak titul ramses 2c.jpg|mini|Ägyptische Hieroglyphen auf Stein in einem ägyptischen Tempel: Links und rechts steht das Henkelkreuz. Es bedeutet „Leben“. Die Binse und die [[Biene]] stehen für Unter- und Oberägypten. Der König herrschte also über beide Teile Ägyptens. Es folgt eine Kartusche, gemeint sind damit die umrandeten Hieroglyphen. Daran kann man erkennen, dass es sich den Namen eines [[Pharao]]s handelt. Es ist in diesem Fall der Pharao Ramses. Sein Name beginnt mit „ra“. Das wurde wie das Wort für [[Sonne]], „ra“, ausgesprochen.]]
+
[[Datei:Karnak titul ramses 2c.jpg|mini|Das sind Hieroglyphen aus dem [[Altes Ägypten|Alten Ägypten]].]]
Hieroglyphen sind Schriftzeichen, die aus Bildern bestehen. Ein solches Bild kann für einen [[Laut]], eine [[Silbe]] oder ein ganzes [[Wort]] stehen. Das [[Altgriechische Sprache|altgriechische]] Wort „hieros“ bedeutet „heilig“, „glyphe“ ist etwas, das eingegraben wurde. Es sind also heilige Zeichen, meist in [[Stein]] geritzt oder gemeißelt. Die alten Ägypter selbst nannten ihre [[Schrift]] die „Schrift der Gottesworte“.
 
  
Die [[Altes Ägypten|alten Ägypter]] schrieben schon vor über 5000 Jahren mit Hieroglyphen. Ursprünglich war es eine reine [[Schrift|Bilderschrift]] mit etwa 700 Zeichen. Später kamen auch [[Symbol]]e für [[Laut|Mitlaute]] hinzu. Die Selbstlaute musste man sich also selber dazu [[denken]]. Falls zwei Folgen von Mitlauten auf verschiedene Art [[Lesen|gelesen]] werden konnten, gab es auch noch Hilfszeichen. Das ist, wie wenn man auf [[Deutsch]] „Wrt“ schreiben würde. Das kann [[Wort]]“, „Wert“ oder „Wirt“ bedeuten.  
+
Hieroglyphen sind Schrift-Zeichen.
 +
<br/>Sie bestehen aus Bildern.  
 +
<br/>Ein solches Bild kann ein [[Wort]] bedeuten oder einen Teil davon.
 +
<br/>Man sagt etwa „Hiroglüüfen“.
  
Die Entzifferung gelang im Jahr 1822, das bedeutet, dass man seitdem weiß, was die Zeichen bedeuten. [[Napoleon]]s Soldaten hatten den Stein von Rosetta gefunden. Darauf steht derselbe [[Text]] oben in Hieroglyphen und unten in Altgriechisch, was damals bekannt war. Damit konnten die Hieroglyphen entziffert werden.
+
Hieroglyphen kennt man vor allem aus dem [[Altes Ägypten|Alten Ägypten]].
 +
<br/>Die kann man seit ziemlich genau zwei hundert [[Jahr]]en lesen.
 +
<br/>Es gelang, weil auf einem [[Gestein]] dieselbe Sache in drei verschiedenen Schriften stand.
  
== Was für ähnliche Schriften gab es? ==
+
Auch die Maya schrieben mit Hieroglyphen.
Die Glyphen der [[Maya]] sind die einzige bekannte Schrift in [[Amerika]] aus der Zeit vor Ankunft des Entdeckers [[Christoph Kolumbus]]. Diese Schrift bestand aus einer Mischung von Silbenzeichen und Bildzeichen. Im 16. [[Jahrhundert]] schrieb ein spanischer [[Entdecker]] das Maya-[[Alphabet]] mit lateinischen Schriftzeichen auf, die wir auch heute verwenden. Aber diese Aufzeichnungen gingen wieder verloren. Viele [[Forscher]] haben sich später mit der Maya-Schrift beschäftigt. Im Jahr 1983 waren die allermeisten Zeichen entziffert.
+
<br/>Die Maya waren ein [[Indianer]]-Stamm in [[Südamerika|Süd-Amerika]].
 
+
<br/>Auch in der heutigen [[Türkei]] gab es früher ein Volk, das mit Hieroglyphen schrieb.
Die luwischen Hieroglyphen stammen aus Anatolien in der [[Türkei]], sie sind auch bereits entziffert. Entziffert wurde auch die Schrift der Mikmak-[[Indianer]] aus [[Nordamerika]]. Es gibt auch Hieroglyphen von der [[Insel]] [[Kreta]], die man noch nicht versteht. Genauso ist es bei der urartäischen [[Keilschrift]]. Davon hat man einfach noch zu wenige Beispiele gefunden.
 
 
 
<gallery>
 
Brique modelée de Comalcalco, Mexique.jpg|Comalcalco-Ziegel aus [[Mexiko]] mit Glyphen der [[Maya]]
 
Karatepe hyroglyphenluwisch.jpg|Luwische Hieroglyphen
 
Pini-plombe-orig-II2 316d 3.2.jpg|Ein [[Siegel]] mit kretischen Hieroglyphen
 
Urartian inscription in Erebuni.jpg|Urartäische Hieroglyphen aus der Osttürkei
 
Rosetta Stone BW.jpeg|Mit dem Stein von Rosetta konnte man die ägyptischen Hieroglyphen entziffern.
 
</gallery>
 
  
 
{{Artikel}}
 
{{Artikel}}
[[Kategorie:Sprache und Kultur]]
 

Aktuelle Version vom 18. April 2021, 19:14 Uhr

Das sind Hieroglyphen aus dem Alten Ägypten.

Hieroglyphen sind Schrift-Zeichen.
Sie bestehen aus Bildern.
Ein solches Bild kann ein Wort bedeuten oder einen Teil davon.
Man sagt etwa „Hiroglüüfen“.

Hieroglyphen kennt man vor allem aus dem Alten Ägypten.
Die kann man seit ziemlich genau zwei hundert Jahren lesen.
Es gelang, weil auf einem Gestein dieselbe Sache in drei verschiedenen Schriften stand.

Auch die Maya schrieben mit Hieroglyphen.
Die Maya waren ein Indianer-Stamm in Süd-Amerika.
Auch in der heutigen Türkei gab es früher ein Volk, das mit Hieroglyphen schrieb.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Hieroglyphen“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.