Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Indischer Ozean: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Pazifischen Ozean“ durch „Pazifischen Ozean“)
K (Breaks)
 
(21 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Indischer Ozean.png|mini|...]]
+
[[Datei:Indischer Ozean.png|mini|Der Indische Ozean liegt zum größten Teil auf der unteren Hälfte der Erde.
Der Indische Ozean ist das kleinste der drei [[Meer|Weltmeere]]. Er liegt zwischen [[Afrika]] im Westen, [[Asien]] im Norden und [[Australien]] im Osten. Nach Süden geht er in das Südpolarmeer über, das manchmal auch als Antarktischer Ozean bezeichnet wird. Der [[Atlantischer Ozean|Atlantische]] und der Pazifische Ozean liegen teils im Norden, teils im Süden der Erde. Nur der Indische Ozean befindet sich fast nur im Süden.
+
<br/>Das ist [[Süden|südlich]] des [[Äquator]]s.]]
  
 +
Der Indische Ozean ist das kleinste der drei [[Meer|Welt-Meere]].
 +
<br/>Er liegt zwischen den [[Kontinent]]en [[Afrika]], [[Asien]] und [[Australien]].
  
Benannt ist der Indische Ozean nach dem Land [[Indien]]. Es reicht wie  ein Keil vom asiatischen [[Kontinent]] her in den Ozean hinein. Die größte Insel im Indischen Ozean ist [[Madagaskar]] vor der Küste Afrikas. Im Nordosten, zwischen Asien und Australien, liegen die Inseln von [[Indonesien]]. Sie trennen den Indischen vom [[Pazifischer Ozean|Pazifischen Ozean]]. Dort gibt es besonders viele Vulkane und häufige Erdbeben. Ein besonders schweres Beben zu Weihnachten 2004 löste eine gewaltige Flutwelle aus, in der mehr als 200.000 Menschen ertranken.  
+
Der Indische Ozean ist nach dem Land [[Indien]] benannt.  
 +
<br/>Indien ragt nämlich in den Indischen Ozean hinein.  
 +
<br/>Die größte [[Insel]] im Indischen Ozean ist Madagaskar.
 +
<br/>Madagaskar liegt nahe bei Afrika.
  
[[Kategorie:Artikelentwürfe]]
+
Heute fahren viele Schiffe über den Indischen Ozean.
 +
<br/>Damit verbinden sie Europa und Afrika mit Asien.
 +
<br/>Wichtig dazu ist der Sues-Kanal.
 +
<br/>Der wurde vor 150 Jahren gebaut.
 +
<br/>Dadurch können Schiffe vom [[Mittelmeer]] ins Rote Meer fahren.
 +
<br/>Das Rote Meer gehört zu Ägypten und ist auch schon ein Teil des Indischen Ozeans.
 +
 
 +
Viele Inseln im Indischen Ozean sind bei Urlaubern sehr beliebt.
 +
 
 +
{{Artikel}}

Aktuelle Version vom 27. November 2019, 17:28 Uhr

Der Indische Ozean liegt zum größten Teil auf der unteren Hälfte der Erde.
Das ist südlich des Äquators.

Der Indische Ozean ist das kleinste der drei Welt-Meere.
Er liegt zwischen den Kontinenten Afrika, Asien und Australien.

Der Indische Ozean ist nach dem Land Indien benannt.
Indien ragt nämlich in den Indischen Ozean hinein.
Die größte Insel im Indischen Ozean ist Madagaskar.
Madagaskar liegt nahe bei Afrika.

Heute fahren viele Schiffe über den Indischen Ozean.
Damit verbinden sie Europa und Afrika mit Asien.
Wichtig dazu ist der Sues-Kanal.
Der wurde vor 150 Jahren gebaut.
Dadurch können Schiffe vom Mittelmeer ins Rote Meer fahren.
Das Rote Meer gehört zu Ägypten und ist auch schon ein Teil des Indischen Ozeans.

Viele Inseln im Indischen Ozean sind bei Urlaubern sehr beliebt.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Indischer Ozean“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.