Linden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kopie von https://klexikon.zum.de/index.php?title=Linden&oldid=116283)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(Didaktisch reduziert)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Datei:Sommerlinde Deisendorf.JPG|mini|Linden waren früher besonders beliebt als Treffpunkt im Dorf. Der [[Tee]] aus ihren [[Blüte]]n kann zudem verschiedene [[Krankheit]]en lindern.]]
+
[[Datei:Sommerlinde Deisendorf.JPG|mini|Bei der Linde im [[Dorf]] hat man sich früher gerne getroffen.]]
[[Datei:Linde von Linn (2).jpg|mini|Die Linde von Linn in der [[Schweiz]]. Ihr Stamm misst rundherum etwa 11 [[Meter]]. Es braucht also etwa sechs Erwachsene, damit sie sich um den Stamm stellen und sich an den Fingerspitzen berühren können.]]
 
Linden sind [[Laubbaum|Laubbäume]]. Sie wachsen in allen Ländern der [[Erde]], in denen es weder zu heiß noch zu kalt ist. Insgesamt gibt es etwa 40 verschiedene [[Pflanzenarten|Arten]]. In [[Europa]] wachsen nur die Sommerlinde und die Winterlinde, in einigen Ländern auch die Silberlinde.
 
  
Zur Blütezeit duften die Linden sehr stark. Ihre [[Blüte]]n sammelt man gerne ein und kocht damit einen Heiltee. Er wirkt gegen [[Hals]]schmerzen und beruhigt den [[Husten]]reiz. Er wirkt aber auch gegen [[Fieber]] und Magenschmerzen. Lindenblütentee beruhigt die Menschen. Viele trinken ihn aber auch einfach, weil er ihnen gut schmeckt. Auch die [[Bienen]] mögen die Lindenblüten sehr.
+
Linden sind [[Laubbaum|Laub-Bäume]].
 +
<br/>Sie wachsen in allen Ländern der [[Erde]], in denen es weder zu heiß noch zu kalt ist.
 +
<br/>Insgesamt gibt es etwa 40 verschiedene [[Pflanzenarten|Arten]].
 +
<br/>In [[Europa]] wachsen nur die Sommer-Linde und die Winter-Linde.
 +
<br/>In einigen Ländern wächst auch die Silber-Linde.
  
Beim Lindenholz wachsen die [[Baum|Jahrringe]] fast gleich stark. Das ergibt ein sehr gleichmäßiges [[Holz]], das sich gut für [[Statue]]n eignet. Vor allem zur Zeit der [[Gotik]] schnitzten Künstler Altäre aus Lindenholz. Heute wird Linde auch gern als [[Möbel]]holz verwendet.
+
Zur Blüte-[[Zeit]] duften die Linden sehr stark.
 +
<br/>Ihre [[Blüte]]n sammelt man gerne ein und kocht damit einen Heil-Tee.
 +
<br/>Er wirkt gegen Hals-Schmerzen und beruhigt den Husten-Reiz.
 +
<br/>Er wirkt aber auch gegen [[Fieber]] und [[Magen]]-Schmerzen.
 +
<br/>Lindenblüten-Tee beruhigt die Menschen.
 +
<br/>Viele trinken ihn aber auch einfach, weil er ihnen gut schmeckt.
 +
<br/>Auch die [[Bienen]] mögen die Lindenblüten sehr.
  
Früher hatten die Linden aber auch noch eine andere Bedeutung: In Mitteleuropa gab es meist eine Dorflinde. Dort trafen sich die Menschen um sich auszutauschen oder um einen [[Mann]] oder eine [[Frau]] fürs Leben zu finden. Manchmal nannte man diese Linden auch „Tanzlinden“. Aber auch [[Gericht]] wurde dort oft abgehalten.  
+
Linden-Holz wächst im [[Sommer]] kaum schneller als im [[Winter]].
 +
<br/>Das [[Holz]] ist deshalb sehr gleich-mäßig.
 +
<br/>Viele [[Kunst|Künstler]] mögen es deshalb zum Schnitzen.
 +
<br/>So entstanden schon viele schöne [[Statue]]n und andere Dinge.
  
Es gibt Linden, die besonders berühmt sind: für ihr hohes Alter, für ihren besonders dicken Stamm oder für eine Geschichte, die hinter ihnen steckt. Nach [[Krieg]]en oder nach schweren Krankheiten, die viele Menschen befallen hatten, pflanzte man oft eine Linde und nannte sie [[Frieden]]slinde.
+
Früher gab es fast in jedem [[Dorf]] eine Dorf-Linde.
 +
<br/>Dort trafen sich die Menschen um zu reden.
 +
<br/>Mancher [[Mann]] fand dort seine [[Frau]] fürs Leben oder umgekehrt.
 +
<br/>Manchmal nannte man diese Linden auch „Tanz-Linden“.
 +
<br/>Aber auch [[Gericht]] wurde dort oft abgehalten.  
  
<gallery>
+
{{Entwurf}}
LindeGrottenthal.JPG|Eine 1000 [[Jahr]]e alte Linde in Grottenthal in [[Bayern]]
 
Langenbeutingen Linde 1.jpg|Diese Linde in [[Baden-Württemberg]] erinnert an den [[Hunger]] im Jahr 1816.
 
Lindenblüten.jpg|Aus Lindenblüten lässt sich ein heilsamer [[Tee]] kochen.
 
Tilman Riemenschneider Marienaltar.jpg|Ein [[Katholische Kirche|Altar]], aus Lindenholz geschnitzt durch Tilman Riemenschneider
 
</gallery>
 
 
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Tiere und Natur]]
 

Version vom 23. Oktober 2021, 13:58 Uhr

Bei der Linde im Dorf hat man sich früher gerne getroffen.

Linden sind Laub-Bäume.
Sie wachsen in allen Ländern der Erde, in denen es weder zu heiß noch zu kalt ist.
Insgesamt gibt es etwa 40 verschiedene Arten.
In Europa wachsen nur die Sommer-Linde und die Winter-Linde.
In einigen Ländern wächst auch die Silber-Linde.

Zur Blüte-Zeit duften die Linden sehr stark.
Ihre Blüten sammelt man gerne ein und kocht damit einen Heil-Tee.
Er wirkt gegen Hals-Schmerzen und beruhigt den Husten-Reiz.
Er wirkt aber auch gegen Fieber und Magen-Schmerzen.
Lindenblüten-Tee beruhigt die Menschen.
Viele trinken ihn aber auch einfach, weil er ihnen gut schmeckt.
Auch die Bienen mögen die Lindenblüten sehr.

Linden-Holz wächst im Sommer kaum schneller als im Winter.
Das Holz ist deshalb sehr gleich-mäßig.
Viele Künstler mögen es deshalb zum Schnitzen.
So entstanden schon viele schöne Statuen und andere Dinge.

Früher gab es fast in jedem Dorf eine Dorf-Linde.
Dort trafen sich die Menschen um zu reden.
Mancher Mann fand dort seine Frau fürs Leben oder umgekehrt.
Manchmal nannte man diese Linden auch „Tanz-Linden“.
Aber auch Gericht wurde dort oft abgehalten.



Der Text zu „Linden“ ist noch ein Entwurf. Er entsteht also gerade noch.