MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Luchse

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 23. Dezember 2020, 01:24 Uhr von Admin2 (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „{{Entwurf}}“ durch „{{Artikel}}“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Luchs in freier Wildbahn, also frei und nicht im Zoo. Das sieht man in Europa sehr selten.

Luchse gehören zu den Katzen.
Sie sind also Säugetiere.
Luchse sind größer und schwerer als die Katzen bei uns zu Hause.
Sie haben scharfe Krallen.

Luchse jagen nachts oder in der Dämmerung.
Dann ist es nicht richtig hell und nicht richtig dunkel.
Sie fressen kleinere Säugetiere und Vögel: Füchse, Marder, Kaninchen, junge Wildschweine, Eichhörnchen, Rehe, Hirsche, Hasen, Mäuse, Ratten, Schafe und Hühner.
Sie fressen auch Fische.

Luchse leben allein.
Nur wenn sie Kinder machen wollen, suchen sich die Männchen ein Weibchen.
Das Weibchen bekommt dann zwei bis fünf Babys.
Jedes ist etwa so schwer wie drei Tafeln Schokolade.
Die Babys trinken Milch bei der Mutter.

Bei uns gab es fast keine Luchse mehr.
Man sagt: sie wurden ausgerottet.
Die Menschen töteten die Luchse, weil sie ihre Schafe Hühner frassen.

Heute gibt es bei uns wieder einige Luchse.
Man hat sie von anderen Orten wieder hierher gebracht.
Einige sind auch selber gekommen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Luchse“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.