Mutter Teresa

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mutter Teresa mit 78 Jahren.

Mutter Teresa lebte in der Stadt Kalkutta in Indien.
Sie wurde auf der ganzen Welt bekannt als Helferin der Armen.
Für die katholische Kirche ist Mutter Teresa eine Heilige.
Sie hat also besonders gut nach ihrem Glauben gelebt.

Sie wurde im Jahr 1910 geboren und wurde 87 Jahre alt.
Ihr eigentlicher Name war Anjezë Gonxhe Bojaxhiu.
Sie stammte aus einer Gegend, die heute in Albanien liegt.
Zunächst lebte sie in Irland, wo sie Nonne wurde, und zog dann nach Indien.
Eine Nonne ist eine Frau in einem Kloster.

In Indien suchte sie andere Leute, die den Ärmsten Menschen helfen wollten.
Über vier tausend Frauen haben ihr schließlich geholfen, etwas für Waisen zu tun.
Waisen sind Kinder ohne Eltern.
Auch Blinde, Alte, Kranke und andere Bedürftige bekamen Hilfe.

Dafür wurde Mutter Theresa oft geehrt:
Unter anderem gab man ihr den Nobel-Preis für Frieden.
Das ist eine wichtige Auszeichnung für eine besondere Leistung.



Der Text zu „Mutter Teresa“ ist noch ein Entwurf. Er entsteht also gerade noch.