MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über Kinder-Krankheiten.

Photosynthese

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 23. April 2021, 19:05 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „{{Entwurf}}“ durch „{{Artikel}}“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In den grünen Teilchen der Pflanzen passiert die Photosynthese.
Die hier sieht man unter einem starken Mikroskop.

Bei der Photosynthese geht es um bestimmte Teilchen aus der Luft.
Man sagt etwa „Foto-Sünthese“.
Im Körper von Menschen und Tieren entsteht nämlich ein Gas.
Man nennt es Kohlenstoff-Dioxid.
Das atmen wir aus.

Die Pflanzen nehmen Kohlenstoff-Dioxid aus der Luft auf.
Sie machen daraus verschiedene Dinge, zum Beispiel Trauben-Zucker.
Damit können die Pflanzen wachsen.
Mensch und Tier essen die Pflanzen.
Sie können damit ebenfalls wachsen.
Sie gewinnen damit auch Kraft um sich zu bewegen oder um zu denken.

Die Pflanzen machen aus dem Kohlenstoff-Dioxid aber auch Sauerstoff.
Den geben sie in die Luft ab.
Mensch und Tier atmen den Sauerstoff ebenfalls ein.
Sie brauchen ihn auch zum Leben.
Dann atmen sie wieder Kohlenstoff-Dioxid aus.

Durch die Photosynthese entsteht also ein Kreislauf.
Der geht in der Natur ewig weiter.
Die Pflanzen brauchen dazu Energie.
Die nehmen sie von den Sonnen-Strahlen.

Die Photosynthese passiert in den grünen Teilchen der Pflanzen.
Die grünen Teilchen nennt man Chlorophyll.
Man sagt etwa „Chlorofüll“.
Anstelle von Kohlenstoff-Dioxid sagt man auch „CO2“.
Man sagt „Tse-o-zwei“.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Photosynthese“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.