Reformation: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Didaktisch reduziert)
(Absätze ausgetauscht und überarbeitet)
Zeile 5: Zeile 5:
 
Die Reformation wollte die [[Kirche]] des [[Mittelalter]]s verändern.  
 
Die Reformation wollte die [[Kirche]] des [[Mittelalter]]s verändern.  
 
<br/>Die Reformation begann im Jahr 1517.
 
<br/>Die Reformation begann im Jahr 1517.
<br/>Damals nagelte [[Martin Luther]] ein Blatt mit seinen Ideen an seine [[Kirche]]n-Türe.  
+
<br/>Damals nagelte [[Martin Luther]] ein Blatt mit seinen Ideen an seine [[Kirche]]n-Türe.
 
<br/>Die Reformation endete im Jahr 1648 mit dem Westfälischen Frieden.
 
<br/>Die Reformation endete im Jahr 1648 mit dem Westfälischen Frieden.
<br/>Mit diesem Frieden endete der [[Dreißigjähriger Krieg|Dreißigjährige Krieg]].  
+
<br/>Mit diesem Frieden endete der [[Dreißigjähriger Krieg|Dreißigjährige Krieg]].
  
So entstand in Deutschland die Evangelische Kirche.
+
Am wichtigsten war die Abschaffung des Ablass-Handels:
<br/>Diese Kirchen feiern jedes Jahr am 31. Oktober den Reformations-Tag.
+
<br/>[[Priester]] verkauften Ablass-Briefe.
<br/>In den [[Niederlande|Niederlanden]] und in der [[Schweiz]] entstand so die Reformierte Kirche.
+
<br/>Die versprachen einem die Vergebung der Sünden und den direkten Weg in den [[Himmel]].
<br/>Ein anderer Teil blieb als [[Katholische Kirche]] bestehen.
+
<br/>Man konnte damit also die Zeit im Fege-[[Feuer]] auslassen oder zumindest verkürzen.
 
 
Die Reformation gab es nicht nur in [[Deutschland]]:
 
<br/>In der Schweiz war Huldrych Zwingli ein wichtiger Reformator.
 
<br/>In [[England]] war es John Knox.
 
<br/>Auch in vielen anderen Ländern gab es eine Reformation.
 
 
 
Am wichtigsten war die Abschaffung des Ablass-Handels:  
 
<br/>[[Priester]] verkauften Ablass-Briefe.  
 
<br/>Die versprachen einem die Vergebung der Sünden und den direkten Weg in den [[Himmel]].  
 
<br/>Man konnte damit also die Zeit im Fege-[[Feuer]] auslassen oder zumindest verkürzen.  
 
 
<br/>Im Fegefeuer wurde man geplagt und musste so für seine Sünden bezahlen.
 
<br/>Im Fegefeuer wurde man geplagt und musste so für seine Sünden bezahlen.
  
 
Die Reformatoren sagten:
 
Die Reformatoren sagten:
<br/>[[Jesus]] hat am Kreuz für die [[Mensch]]en alle Sünden ab-gebüßt.  
+
<br/>[[Jesus]] hat am Kreuz für die [[Mensch]]en alle Sünden ab-gebüßt.
 
<br/>Allein dadurch, also durch diese Gnade, würde ein Mensch in den Himmel kommen.
 
<br/>Allein dadurch, also durch diese Gnade, würde ein Mensch in den Himmel kommen.
  
Der zweite wichtige Punkt betraf die [[Bibel]].  
+
Der zweite wichtige Punkt betraf die [[Bibel]].
<br/>Es gab sie bisher nur in Latein.  
+
<br/>Es gab sie bisher nur in Latein.
<br/>Jeder Mensch sollte jedoch seine eigene Bibel lesen können.  
+
<br/>Jeder Mensch sollte jedoch seine eigene Bibel lesen können.
 
<br/>Deshalb wurden sie in viele [[Sprache]]n übersetzt.
 
<br/>Deshalb wurden sie in viele [[Sprache]]n übersetzt.
<br/>Durch den Buch-Druck wurden die Bibeln viel billiger.  
+
<br/>Durch den Buch-Druck wurden die Bibeln viel billiger.
  
Drittens sollte der [[Papst]] weniger zu sagen haben.  
+
Weitere wichtige Punkte:
 +
<br/>Der [[Papst]] sollte weniger zu sagen haben.
 
<br/>Die Heiligen sollten viel weniger wichtig sein.
 
<br/>Die Heiligen sollten viel weniger wichtig sein.
 
<br/>Darunter gehörte zum Beispiel Maria, die Mutter von [[Jesus]].
 
<br/>Darunter gehörte zum Beispiel Maria, die Mutter von [[Jesus]].
 
<br/>In den Kirchen sollte es nicht mehr so viele Bilder und Statuen geben.
 
<br/>In den Kirchen sollte es nicht mehr so viele Bilder und Statuen geben.
 +
 +
In [[Deutschland]] entstand durch die Reformation die Evangelische Kirche.
 +
<br/>Diese Kirchen feiern jedes Jahr am 31. Oktober den Reformations-Tag.
 +
 +
In der [[Schweiz]] entstand die Reformierte Kirche.
 +
<br/>Dort war Huldrych Zwingli ein wichtiger Reformator.
 +
 +
Es gab auch ganze Länder oder Gruppen von Menschen, die die Reformation nicht mitmachen wollten.
 +
<br/>Sie blieben bei ihrem Glauben.
 +
<br/>Sie bilden die [[Katholische Kirche]].
 +
<br/>Ebenfalls keine Reformation gab es in der [[Orthodoxe Kirche|Orthodoxen Kirche]].
  
 
{{Entwurf}}
 
{{Entwurf}}

Version vom 25. April 2021, 19:24 Uhr

Hier steht Martin Luther in der Mitte.
Er war am Anfang der Reformation in Deutschland sehr wichtig.

Die Reformation wollte die Kirche des Mittelalters verändern.
Die Reformation begann im Jahr 1517.
Damals nagelte Martin Luther ein Blatt mit seinen Ideen an seine Kirchen-Türe.
Die Reformation endete im Jahr 1648 mit dem Westfälischen Frieden.
Mit diesem Frieden endete der Dreißigjährige Krieg.

Am wichtigsten war die Abschaffung des Ablass-Handels:
Priester verkauften Ablass-Briefe.
Die versprachen einem die Vergebung der Sünden und den direkten Weg in den Himmel.
Man konnte damit also die Zeit im Fege-Feuer auslassen oder zumindest verkürzen.
Im Fegefeuer wurde man geplagt und musste so für seine Sünden bezahlen.

Die Reformatoren sagten:
Jesus hat am Kreuz für die Menschen alle Sünden ab-gebüßt.
Allein dadurch, also durch diese Gnade, würde ein Mensch in den Himmel kommen.

Der zweite wichtige Punkt betraf die Bibel.
Es gab sie bisher nur in Latein.
Jeder Mensch sollte jedoch seine eigene Bibel lesen können.
Deshalb wurden sie in viele Sprachen übersetzt.
Durch den Buch-Druck wurden die Bibeln viel billiger.

Weitere wichtige Punkte:
Der Papst sollte weniger zu sagen haben.
Die Heiligen sollten viel weniger wichtig sein.
Darunter gehörte zum Beispiel Maria, die Mutter von Jesus.
In den Kirchen sollte es nicht mehr so viele Bilder und Statuen geben.

In Deutschland entstand durch die Reformation die Evangelische Kirche.
Diese Kirchen feiern jedes Jahr am 31. Oktober den Reformations-Tag.

In der Schweiz entstand die Reformierte Kirche.
Dort war Huldrych Zwingli ein wichtiger Reformator.

Es gab auch ganze Länder oder Gruppen von Menschen, die die Reformation nicht mitmachen wollten.
Sie blieben bei ihrem Glauben.
Sie bilden die Katholische Kirche.
Ebenfalls keine Reformation gab es in der Orthodoxen Kirche.



Der Text zu „Reformation“ ist noch ein Entwurf. Er entsteht also gerade noch.