Saarbrücken

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 1. August 2015, 10:39 Uhr von Paul Rohwedder (Diskussion) (Die Seite wurde neu angelegt: „thumb|Das ehemalige Rathaus von Sankt Johann ist heute das Rathaus der ganzen Stadt Saarbrücken. Saarbrücken ist die Haup…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das ehemalige Rathaus von Sankt Johann ist heute das Rathaus der ganzen Stadt Saarbrücken.

Saarbrücken ist die Hauptstadt des deutschen Bundeslandes Saarland. In Saarbrücken leben über 150.000 Menschen. Damit ist es die größte Stadt im Saarland und unter den 50 größten Städten Deutschlands. Saarbrücken liegt direkt an der Saar, dem Fluss, der dem Saarland seinen Namen gegeben hat.

Saarbrücken wurde im Mittelalter gegründet und erhielt 1322 das Stadtrecht. 1909 wurde die Stadt Saarbrücken mit ihrer Nachbarstadt Sankt Johann und einer weiteren kleinen Stadt zusammengeschlossen. Darum ist die Saarbrücker Innenstadt zweigeteilt in Alt-Saarbrücken, die alte Innenstadt von Saarbrücken und Sankt Johann. In Alt-Saarbrücken befindet sich das Schloss Saarbrücken, in Sankt Johann das Saarbrücker Rathaus Sankt Johann und der Sankt Johanner Markt, der bekannteste Platz in der Saarbrücker Innenstadt.

Außerhalb der Innenstadt gibt es in Saarbrücken, wie im gesamten Saarland, viel Industrie. Wie auch im Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen wurde hier früher viel nach Kohle gegraben und Eisen zu Stahl verarbeitet. Das kann man auch heute noch im Stadtbild von Saarbrücken sehen. Saarbrücken hat außerdem eine Universität und einen internationalen Bahnhof, von dem viele Züge nach Frankreich fahren, das von Saarbrücken aus in der Nähe liegt.