MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über Kinder-Krankheiten.

Schweine

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 2. März 2021, 09:11 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Tag“ durch „Tag“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier liegen die Schweine im Schlamm.
Das machen sie vor allem an sehr warmen Tagen.

Schweine sind Säugetiere.
Bei uns gibt es vor allem Hausschweine.
Davon gibt es heute viele verschiedene Rassen.
Sie stammen von Wildschweinen ab.
Die Menschen haben sie gezüchtet.

Das männliche Schwein heißt Eber, das weibliche Sau.
Die jungen Schweine heißen Ferkel.
Eine Sau kann bis zu 20 Ferkel auf einmal bekommen.

Schweine können nicht schwitzen.
Vor allem im Sommer drehen sie sich daher gern im Schlamm.
Das kühlt sie ab.
So bleibt aber auch viel Dreck an ihnen kleben.

In Deutschland gibt es viele Millionen Schweine.
Menschen essen nämlich gern das Fleisch von Schweinen.
Im Kanton Luzern in der Schweiz gibt es sogar mehr Schweine als Menschen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Schweine“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.