MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Über 1000 Artikel von Aal bis Zauberei.

Tempel

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Tempel war der Göttin Hera geweiht.
Hera ist eine Göttin aus dem alten Griechenland.

Ein Tempel ist ein heiliges Haus für eine Religion.
Dort verehrt man einen Gott oder mehrere Götter.
Tempel gibt es in vielen verschiedenen Ländern und Religionen.

Die Menschen gehen in einen Tempel um dort zu beten.
Zu hinduistischen und buddhistischen Tempeln gehört oft ein Kloster oder eine Schule.
Im Judentum gibt es keinen Tempel mehr.
Den letzten jüdischen Tempel zerstörten die Römer etwa vierzig Jahre nach dem Jesus gestorben war.
Bei den Christen gibt es Kirchen, aber keine Tempel.
Im Islam gibt es Moscheen, aber ebenfalls keine Tempel.

Früher wurden im Tempel oft Tiere geopfert.
Das Tier wurde getötet und ein Teil davon verbrannt.
Der verbrannte Teil war für die Götter.
Den Rest hat man gemeinsam gegessen oder den Armen gegeben.

Mit einem Opfer wollten die Menschen die Götter beschenken.
Sie wollten sie auch bitten, dass sie die Stadt und die Menschen beschützen.
Oft ging es auch darum, Gott mit den Menschen zu versöhnen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Tempel“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.