MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Über 1000 Artikel von Aal bis Zauberei.

Tomate

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 28. Januar 2020, 18:04 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Importiert aus Klexikon: https://klexikon.zum.de/index.php?title=Tomate&oldid=91841)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verschiedene Sorten Tomaten

Die Tomate ist eine Pflanze. Oft denkt man bei dem Wort an die rote Frucht, die eigentlich eine Beere ist. In Österreich nennt man die Tomate Paradeiser oder Paradiesapfel, früher sagte man auch Liebesapfel oder Goldapfel. Der heutige Name „Tomate“ kommt aus einer Sprache der Azteken.

Ursprünglich stammt die wilde Pflanze aus Mittelamerika und Südamerika. Dort haben die Maya schon vor über 2000 Jahren Tomaten angebaut. Damals waren die Früchte noch eher klein. Die Europäer scheinen die Tomate in den Jahren um 1550 entdeckt zu haben.

Es dauerte bis um das Jahr 1800 oder gar 1900, bis man in Europa viele Tomaten gegessen hat. Es gibt über 3000 Sorten dieses Gemüses. Die meisten baut man in China an, nämlich mehr als doppelt so viele wie in der Europäischen Union. Man isst Tomaten frisch, getrocknet, gebraten oder in Lebensmitteln verarbeitet, zum Beispiel als Tomatenketchup.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Tomate“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.