MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Zunft

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bäcker und viele andere Hand-Werker hatten eine eigene Zunft.

Eine Zunft ist eine Art Verein.
Mit-machen können nur Handwerks-Meister.
Das sind die Chefs der Bäcker, Tischler oder anderen.
Auch Kauf-Leute hatten eine Zunft.
Die kauften und verkauften Sachen.

Zünfte waren früher im Mittelalter sehr wichtig
Die Handwerker-Chefs wollten damit über sich selbst bestimmen.
Kein Graf oder Bischof sollte ihnen befehlen dürfen.

Früher stellten die Zünfte die Regeln für ihren Beruf auf.
Sie bestimmten auch, wie man einen Beruf erlernte.
Wer einen Beruf erlernte, war ein Geselle.

Heute sind die Zünfte nicht mehr so wichtig.
Sie sind eigentlich nur noch Vereine.
Manchmal machen sie Feste.
Dann ziehen sie Kleidung an wie früher.
Sie zeigen auch welches Werkzeug sie früher benutzt haben.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Zunft“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.