Jetzt mit 1500 Artikeln von Aal bis Zypern in besonders einfacher Sprache.

Zypern

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Die Druckversion wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Auf Zypern findet man Über-Reste von der Antike bis ins Mittel-Alter.

Zypern ist eine Insel.
Sie liegt im Osten des Mittel-Meers.
Die Einwohner nennt man Zyprioten.

Auf Zypern gibt es zwei Staaten:
Im Süden liegt die „Republik Zypern“.
Dort sprechen die Menschen fast nur Griechisch.
Ihre Haupt-Stadt ist Nikosia.

In der „Türkischen Republik Nordzypern“ spricht man Türkisch.
Die Hauptstadt ist hier Nord-Nikosia.
Die beiden Stadt-Teile liegen eng aneinander.
Es gibt aber eine Grenze mit Polizei und Militär.

Auf Zypern gibt es zwei große Gebirge.
Zwischen ihnen liegt eine grüne Ebene.
Es gibt auch viel Wald.
Das ist in den anderen Ländern dort eher ungewöhnlich.

Schon im Altertum hat man auf Zypern Kupfer gefunden.
Dieses Metall kann man leicht bearbeiten.
Von „kypros“ kommt der Name der Insel: Kupfer.
Es gibt auch wichtige Häfen.
Hier fanden die Schiffe Schutz vor Stürmen.
Sie konnten hier auch Trink-Wasser nach-füllen.

Heute gibt es hier viele Urlauber.
Im Sommer kann es sehr heiß werden.
Aber im Frühling und im Herbst ist es schön warm.
Regen fällt nur im Winter.
Es gibt also fast immer warmes Bade-Wetter.
An den Stränden gibt es viele Hotels.
Viele Zyprioten verdienen damit ihr Geld.



Mehr über „Zypern“ findest du auch im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Frag Finn.

Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Kinder in besonders leichter Sprache. Es ist vor allem ein Lexikon für Lese-Anfänger und für Kinder, die Deutsch als Zweit-Sprache oder Fremd-Sprache lernen. Wir erklären hier also alles besonders einfach.