MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Der 1000. Artikel erklärt alles über die Flöte.

Gemeinde

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 3. März 2021, 08:10 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Dorf“ durch „Dorf“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Am Anfang einer Gemeinde steht normalerweise ein Schild mit dem Namen.

In einer Gemeinde leben Menschen.
Sie haben eine eigene Regierung.
Das ist meistens ein Stadtrat oder ein Gemeinderat.
Eine Gemeinde kann eine Stadt sein oder ein Dorf.
Manchmal bilden auch mehrere kleine Dörfer zusammen eine Gemeinde.
In Deutschland sagt man oft „Kommune“ zu einer Gemeinde.

Jede Gemeinde in Deutschland gehört zu einem Landkreis.
Der Landkreis gehört dann wieder zu einem Bundesland.

In der Schweiz gehört jede Gemeinde zu einem Kanton.

In anderen Ländern ist es meistens ähnlich.
Nur nennt man das dann anders.

Manche Gemeinden sind mit der Zeit mit einer Stadt zusammengewachsen.
Aus dem früheren Dorf wurde dann ein Stadtteil.
Oft erkennt man noch heute das alte Gemeinde-Zentrum.
Dort steht eine Kirche oder es gibt einen Marktplatz.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Gemeinde“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.