Über 1300 Artikel von Aal bis Zypern:
MiniKlexikon.de ist die Wikipedia für Lese-Anfänger.

Deutsche Sprache

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Links Johann Wolfgang Goethe und rechts Friedrich Schiller:
Diese beiden sind wohl die bekanntesten Schriftsteller der deutschen Sprache.

Die deutsche Sprache ist eine germanische Sprache.
Das heißt, dass sie sich aus der Sprache der alten Germanen entwickelt hat.
Diese Herkunft hat sie mit Sprachen wie Englisch oder Nieder-ländisch gemeinsam.
Sie sind deshalb einander ähnlich.
Fast hundert Millionen Menschen haben Deutsch als Mutter-Sprache.
Das heißt: Kinder lernen diese Sprache als erstes.
So gut wie alle von ihnen leben in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
Deutsch spricht man außerdem in Liechtenstein, Luxemburg und in Teilen von Belgien, Frankreich, Dänemark und Italien.

Mit Deutsch meint man Hoch-Deutsch.
Das ist das Deutsche, wie es in der Mitte und im Süden gesprochen wurde.
In Nord-Deutschland sprach man früher Nieder-deutsch oder Platt-deutsch.
In der Neu-Zeit haben die Norddeutschen langsam zum Hochdeutschen gewechselt.

Hochdeutsch sagt man heute aber auch, wenn man das Standard-Deutsche meint.
Das ist die Art von Deutsch, wie es in der Schule gelernt wird und wie die meisten Leute schreiben.
Die deutsch-sprachigen Menschen reden aber von Ort zu Ort ein bisschen anders.
Diese verschiedenen Arten nennt man Dialekte.
Die deutsche Sprache ist dafür bekannt, dass die Dialekte sich sehr voneinander unterscheiden können.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Deutsche Sprache“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.