MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Der 1000. Artikel erklärt alles über die Flöte.

Stahl: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Importiert aus Klexikon: https://klexikon.zum.de/index.php?title=Stahl&oldid=104364)
 
(Didaktisch reduziert)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Image:Viaducto la polvorilla 01.jpg|mini|Eine solche [[Brücke]] muss aus Stahl gebaut sein, damit sie stabil genug ist.]]
+
[[Image:Viaducto la polvorilla 01.jpg|mini|Eine solche [[Brücke]] muss aus Stahl gebaut sein.
Stahl ist verbessertes [[Eisen]], das unter anderem weniger schnell rostet als Eisen. Stahl kann man mit verschiedenen Eigenschaften herstellen. Es gibt heute über 2.500 verschiedene Sorten. Es gibt besonders harten Stahl für [[Werkzeug]]e und Messerklingen. Für Schreibfedern braucht es besonders biegsamen Stahl. Im [[Beton]] muss Stahl besonders reißfest sein: Man spricht von Armierungseisen, das Gebäude zusammenhält. Auch im [[Auto]]bau und für [[Maschine]]n wird zäher Stahl verwendet. Stahl ist aus unserer heutigen Welt nicht mehr wegzudenken: Stahl findet sich in Fahrzeugen, [[Flugzeug]]en, [[Werkzeug]]en, [[Waffe]]n, [[Brücke]]n, Häusern und so weiter.
+
<br/>Sonst ist sie nicht stabil genug.]]
  
Eisen wird zu Stahl, indem man seine Verunreinigungen entfernt. Diese hat es immer, nachdem das [[Erz]] geschmolzen wurde. Dabei wird unter anderem der Anteil an [[Kohlenstoff]] gesenkt. Dennoch muss auch der Stahl noch eine bestimmte Menge Kohlenstoff enthalten, damit er eine hohe Festigkeit behält. Kohlenstoff kommt auch in [[Kohle]] und [[Diamant]]en vor. Mit Hilfe von [[Sauerstoff]] wird im Stahlwerk aus dem Eisen Stahl hergestellt. Dabei verbrennen die Verunreinigungen bei sehr hohen [[Temperatur]]en.
+
Stahl ist verbessertes [[Eisen]].
 +
<br/>Es ist zäher als Eisen oder besonders bieg-sam.
 +
<br/>Mancher Stahl rostet auch nicht, er ist also rost-frei.
 +
<br/>Heute gibt es viele hundert verschiedene Arten von Stahl.
  
Man kann Eisen aber auch zusätzlich mit anderen Metallen mischen. Man nennt das eine Legierung. So entsteht beispielsweise rostfreier Stahl. Diesen braucht man rund ums Haus, zum Beispiel für Briefkästen, aber auch für bestimmte Maschinenteile usw. Auch unser [[Besteck]] ist meist aus rostfreiem Stahl. In diesem Fall ist es Chromstahl. Früher war es aus [[Silber]].
+
Stahl braucht man heute für Werkzeuge und Messer-Klingen.
 +
<br/>Auch im Beton drin hat es Stahl.
 +
<br/>Beton ist ein Stein, den die Menschen gemacht haben.
 +
<br/>Aus Beton mit Stahl drin kann man zum Beispiel große Brücken bauen.
 +
<br/>Auch in den Fuß-Böden unserer [[Haus|Häuser]] hat es Stahl.
  
Stahl lässt sich auch sehr gut [[Recycling|recyceln]]. Dabei wird aus altem Schrott aus Stahl wieder neuer Stahl hergestellt. Dies geschieht in einem sogenannten Elektrostahlwerk. Hier wird das Metall also mit [[Elektrizität|elektrischem Strom]] geschmolzen.
+
Früher hat der Schmied eine Art Stahl hergestellt.
 +
<br/>Man nannte ihn Schmiede-Stahl.
 +
<br/>Der Schmied erhitzte das Eisen im [[Feuer]].
 +
<br/>Er klopfte es mit einem schweren Hammer.
 +
<br/>Er konnte es auch plätten und wieder zusammen-falten.
 +
<br/>Dann erhitzte er es wieder und klopfte es erneut.
 +
<br/>So entstand allmählich Schmiede-Stahl.
  
Es ist sehr schwierig zu entscheiden, ab wann das von [[Mensch]]en bearbeitete Eisen bereits Stahl war. Deshalb ist es auch kaum möglich zu sagen, seit wann es Stahl gibt. Den berühmten Damaszenerstahl verwendeten die [[Arabien|Araber]] schon vor über 2.000 Jahren. Er entstand dadurch, dass der [[Schmied]] das Eisen lange bearbeitete. Man spricht deshalb auch von Schmiedestahl.
+
Heute machen das große Maschinen.
 +
<br/>Mit der Technik kriegt man auch alle winzigen Dinge aus dem Eisen heraus, die den Stahl schwächen würden.
 +
<br/>Dafür mischt man andere Dinge bei.
 +
<br/>Die machen den Stahl hart, biegsam, rost-frei und so weiter.
  
<gallery>
+
{{Stahl}}
Datei:Galvanized Steelbeams.jpg|Stahlträger sorgen für Stabilität, zum Beispiel in hohen Gebäuden wie [[Wolkenkratzer]]n.
 
Datei:HafenPlochingen-pjt1.jpg|Schrott aus Stahl lässt sich prima [[Recycling|recyceln]]...
 
Datei:Elektrolichtbogen-Ofen_Georgsmarienhütte_GmbH.JPG|... mit Hilfe von [[Elektrizität|elektrischem Strom]] in einem Elektrostahlwerk.
 
Datei:Alpinabahn_onride.JPG|Überall wird heute Stahl verbaut. Zum Beispiel für [[Achterbahn]]en.
 
</gallery>
 
 
 
{{Artikel}}
 
[[Kategorie:Wissenschaft und Technik]]
 

Version vom 5. März 2020, 19:57 Uhr

Eine solche Brücke muss aus Stahl gebaut sein.
Sonst ist sie nicht stabil genug.

Stahl ist verbessertes Eisen.
Es ist zäher als Eisen oder besonders bieg-sam.
Mancher Stahl rostet auch nicht, er ist also rost-frei.
Heute gibt es viele hundert verschiedene Arten von Stahl.

Stahl braucht man heute für Werkzeuge und Messer-Klingen.
Auch im Beton drin hat es Stahl.
Beton ist ein Stein, den die Menschen gemacht haben.
Aus Beton mit Stahl drin kann man zum Beispiel große Brücken bauen.
Auch in den Fuß-Böden unserer Häuser hat es Stahl.

Früher hat der Schmied eine Art Stahl hergestellt.
Man nannte ihn Schmiede-Stahl.
Der Schmied erhitzte das Eisen im Feuer.
Er klopfte es mit einem schweren Hammer.
Er konnte es auch plätten und wieder zusammen-falten.
Dann erhitzte er es wieder und klopfte es erneut.
So entstand allmählich Schmiede-Stahl.

Heute machen das große Maschinen.
Mit der Technik kriegt man auch alle winzigen Dinge aus dem Eisen heraus, die den Stahl schwächen würden.
Dafür mischt man andere Dinge bei.
Die machen den Stahl hart, biegsam, rost-frei und so weiter.

Vorlage:Stahl