Jetzt mit 1500 Artikeln von Aal bis Zypern in besonders einfacher Sprache.

Bob der Baumeister

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
„Bob der Bau-Meister“ als Aufblas-Figur.

„Bob der Bau-Meister“ ist eine Serie im Fernsehen für Kinder.
Die erste Folge wurde im April 1999 in Groß-Britannien ausgestrahlt.
Jede Folge dauert zehn Minuten.
Es geht um Bob den Baumeister.
Er betreibt zusammen mit seiner Partnerin Wendy einen Bauhof.

Bobs Bau-Maschinen können sprechen und haben Namen:
Baggi der Bagger,
Buddel der Schaufel-Lader,
Mixi die Beton-Mischerin,
Rollo die Planier-Walze
und Heppo der Kran.

Auf die Frage „Können wir das schaffen?“ rufen jeweils alle:
„Yo, wir schaffen das!“.

In Deutschland läuft Bob der Baumeister seit dem Jahr 2001.
Es wurden schon viele Staffeln ausgestrahlt.
Schweizer Kinder kennen die Serie unter dem Namen „Bob de Boumaa“.
Er erscheint in der Sendung „Guetnacht-Gschichtli“.
Die Serie wurde auch in einen schweizer-deutschen Dialekt übersetzt.



Mehr über „Bob der Baumeister“ findest du auch im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Frag Finn.

Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia in leichter Sprache. Das ist vor allem ein Lexikon für Lese-Anfänger und für Kinder, die Deutsch als Zweit-Sprache oder Fremd-Sprache lernen. Wir erklären hier also alles besonders einfach.