MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Eiter

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Weiße in diesem Auge ist Eiter.
Die Rötung kommt von einer Entzündung.

Eiter ist eine Flüssigkeit.
Sie entsteht manchmal bei einer Entzündung.
Entzündungen gibt es, wenn etwas im Körper ist, was dort nicht hin gehört.
Der Eiter ist gelblich oder weiß, manchmal dickflüssig, manchmal dünner.

Wenn Bakterien die Haut angreifen, entzündet sich die Stelle.
Die Bakterien kommen zum Beispiel durch eine Wunde in die Haut.
Der Körper schickt dann mehr Blut an diese Stelle.
Deshalb wird es dort rot.

Im Blut sind die Abwehr-Zellen des Körpers.
Das sind kleine Teilchen.
Sie bekämpfen die fremden Dinge im Körper, vor allem die Bakterien.
Der weiße Eiter besteht aus den gestorbenen Abwehr-Zellen und aus toten Bakterien.

Es ist gut, wenn der Eiter aus dem Körper heraus kommt.
Sonst gibt es starke Schmerzen.
Dann muss man zum Arzt gehen.
Der kann die Stelle auf-schneiden.
Dann fließt der Eiter heraus.
Die Wunde kann dann heilen.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Eiter“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.