Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Monat

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Bild zeigt, wie ein Bauer im Monat März seinen Acker bearbeitet.

Der Monat ist eine Einheit für die Zeit.
Ein Monat besteht aus ungefähr vier Wochen.
Ein Monat hat 28 bis 31 Tage.
Zwölf Monate ergeben zusammen ein Jahr.

Unsere Monate heißen Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember.
Die Monate kommen nicht aus der Natur.
Die Menschen haben das Jahr so eingeteilt.

Das Wort Monat kommt ursprünglich vom Mond.
Der Mond umkreist die Erde.
Dazu braucht er etwa einen Monat.

Wie viele Tage ein Monat genau hat, kann man sich mit den Hand-Knöcheln merken.
Das sind die Kuppen zwischen der Hand-Fläche und den Finger.
Man sieht dabei die Außen-Seite der Hand an.

Es geht so:
Der Zeige-Finger-Knöchel ist wie ein Berg.
Er steht für den Januar, der ist lang.
Es hat 31 Tage.
Dann kommt ein Tal.
Das steht für den Februar, der ist kurz.
Als Ausnahme hat er nur 28 Tage.

Ab dann wird es regel-mäßig.
Der nächste Berg ist der März.
So geht es weiter.

Nach dem Juli springt man zur anderen Hand.
Dort kommt also nochmals ein Berg, der August.
Ab dann ist es wieder regel-mäßig.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Monat“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.