MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Wirtschaft

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Bäuerin in Indien erntet Blumenkohl.

Der Name Wirtschaft kommt eigentlich von Haushalt.
Man achtet darauf, dass zu Hause immer genug zu Essen da ist.
Auch andere Wünsche sollen erfüllt sein.
Ein Bett, eine Wohnung, Ferien und Spiele gehören dazu.
Früher haben Leute alles selber gemacht.
Dann haben sie auch Sachen getauscht.
Es ist jedoch schwierig immer das passende Ding zum tauschen zu haben.
Daher haben die Menschen das Geld erfunden.

Bei der Wirtschaft geht es also darum, etwas herzustellen und damit zu handeln.

Alle Menschen und Firmen, die kaufen und verkaufen, gehören zur Wirtschaft.
Heutzutage bezahlen sie meistens mit Geld.
Wenn die Wirtschaft gut läuft, findet man die Sachen die man braucht.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Wirtschaft“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.