Jetzt mit 1500 Artikeln von Aal bis Zypern in besonders einfacher Sprache.

Berliner Fernsehturm

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Version vom 10. Mai 2023, 16:31 Uhr von Beat Rüst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist der Berliner Fernseh-Turm.

Der Berliner Fernseh-Turm steht mitten in Berlin am Alexander-Platz.
Kein anderes Gebäude in Deutschland ist höher:
Der Turm ist 368 Meter hoch.
Fertig gebaut wurde er im Jahr 1969.
Er ist also etwas über 50 Jahre alt.

Der Turm ist nicht nur bekannt, weil er der höchste ist:
Oben ist außer einer Antenne auch eine große Kugel.
Darin befinden sich ein Restaurant und eine Aussichts-Plattform.
Der Turm strahlt mit seiner Antenne Fernseh- und Radio-Programme aus.

Jeden Tag besuchen etwa fünf tausend Menschen die Turm-Kugel.
Im Jahr sind es über eine Million.
Der Fernsehturm ist ein bekanntes Wahr-Zeichen für Berlin, ähnlich wie das Brandenburger Tor.
Die Berliner haben für ihn Spitz-Namen wie „Tele-Spargel“ erfunden.



Mehr über „Berliner Fernsehturm“ findest du auch im Kinder-Lexikon Klexikon und bei den Such-Maschinen Blinde Kuh und Frag Finn.

Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia in leichter Sprache. Das ist vor allem ein Lexikon für Lese-Anfänger und für Kinder, die Deutsch als Zweit-Sprache oder Fremd-Sprache lernen. Wir erklären hier also alles in ganz einfacher Sprache.