Reh: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „Geweih“ durch „Geweih“)
K (Textersetzung - „Gras“ durch „Gras“)
Zeile 12: Zeile 12:
 
<br/>Auf anderen [[Kontinent]]en gibt es keine Rehe.
 
<br/>Auf anderen [[Kontinent]]en gibt es keine Rehe.
  
Rehe fressen vor allem Gras, Kräuter und Blätter.  
+
Rehe fressen vor allem [[Gräser|Gras]], Kräuter und Blätter.  
 
<br/>Sie können sehr gut riechen und erkennen ihre Feinde dadurch sehr früh.  
 
<br/>Sie können sehr gut riechen und erkennen ihre Feinde dadurch sehr früh.  
 
<br/>Zu ihren Feinden gehören [[Adler]], [[Füchse]] und [[Wölfe]].  
 
<br/>Zu ihren Feinden gehören [[Adler]], [[Füchse]] und [[Wölfe]].  

Version vom 2. März 2021, 07:54 Uhr

Mit seinen großen Ohren kann das Reh gut hören.
Feinde riecht es schon von weitem.

Das Reh gehört zu den Hirschen und ist ein Säugetier.
Das Männchen heißt Rehbock.
Das Weibchen heißt Ricke oder Geiß.
Das Jungtier ist ein Rehkitz oder einfach ein Kitz.
Nur das Männchen hat ein kleines Geweih.
Aber nicht ein so großes wie beim Rot-Hirsch.

Rehe leben in ganz Europa.
Auf anderen Kontinenten gibt es keine Rehe.

Rehe fressen vor allem Gras, Kräuter und Blätter.
Sie können sehr gut riechen und erkennen ihre Feinde dadurch sehr früh.
Zu ihren Feinden gehören Adler, Füchse und Wölfe.
Die fressen gerne Rehe, vor allem die jungen Rehe.
Auch der Mensch jagt Rehe.

Eine Reh-Mutter bekommt eines bis vier Babys aufs Mal.
Nach einer Stunde können sie schon stehen.
Sie trinken dann Milch bei der Mutter.
Nach zwei Tagen können sie laufen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Reh“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.