Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Abstrakte Kunst

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dies ist abstrakte Kunst.
Man erkennt nur Formen und Farben.
Man erkennt aber keine Menschen, Tiere oder eine Landschaft.

Bei der Abstrakten Kunst erkennt man keinen Gegenstand wie ein Haus oder einen Tisch, ein Tier oder eine Landschaft.
Es geht um Formen und Farben.
Wer sich so ein Kunst-Werk anschaut, kann etwas fühlen oder über etwas nach-denken:
Eine bestimmte Farbe wie Rot erinnert ihn an etwas Kraft-volles oder Gefährliches.
Was genau für ihn kraft-voll oder gefährlich ist, kann er sich selbst vorstellen.

Das Wort „abstrakt“ bedeutet so viel wie „weg-ziehen“ oder „los-lösen“.
Die Abstrakte Kunst ist also „los-gelöst von Gegenständen“.

Vorher zeigten die Bilder oder Statuen in der Kunst Dinge aus dem Alltag.
Damals gab es noch keine Fotos.
Deshalb malten die Maler Bilder von Dingen, die man sehen konnte.
Andere Künstler meißelten Figuren in Stein.
Es kam auch einfach noch keiner auf die Idee, nur Farb-Flecken oder so etwas zu malen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Abstrakte Kunst“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.