American Football

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
So stehen sich Angreifer und Verteidiger bei einem American-Football-Spiel gegenüber.

American Football ist ein Mannschafts-Sport.
Man sagt ungefähr „Ämeriken Futbool“.
Auf Deutsch würde man „Amerikanischer Fußball“ sagen.

In jeder Mannschaft gibt es elf Spieler.
Jeder Spieler trägt einen Helm und auch einen Schutz für den Körper.
Die Spieler dürfen andere Spieler schubsen und sich auf sie werfen.

Der Ball ist nicht rund, sondern wie ein Ei.
Das Spiel-Feld ist in zwölf Streifen aufgeteilt.
Jede Mannschafft will das „Ei“ an das andere Ende des Spielfelds bringen.
Ein Team besteht aus Angriff und Verteidigung.
Die Verteidigung spielt gegen den Angriff der einen Mannschaft.
Ein Spieler im Angriff verteilt immer den Ball, er wirft ihn oder er gibt ihm jemand anderen.
Der läuft dann mit dem Ball in den Händen.

Man muss sich Streifen um Streifen nach vorne arbeiten.
Wenn eine Mannschaft mit dem Ball nicht weiterkommt, muss sie den Ball an die andere Mannschaft abgeben.
Wer mit dem Ball in den letzten Streifen laufen kann oder ihn dort fangen kann, erhält für seine Mannschaft sechs Punkte.

Wer den Ball durch das „Tor“ kicken kann, erhält für seine Mannschaft drei Punkte.
Das „Tor“ steht aber nicht auf dem Boden, sondern höher oben auf einem besonderen Gerüst.

Das Spiel dauert in Deutschland vier mal zwölf Minuten.
Dazwischen liegt jeweils eine Pause, weil das Spiel so anstrengend ist.
Das ganze Spiel dauert aber viel länger, weil es viele Unterbrüche gibt.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „American Football“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.