Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Bergbau

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier wird Bergbau gemacht.
Bagger haben ein riesiges Loch gegraben.
Aus den Gesteinen kann man Gold gewinnen.

Im Bergbau sucht man wertvolle Dinge:
Eisen, Gold, Silber, Edelsteine, Kohle, Erdöl, Salz und viele andere Dinge.
Sie liegen meist tief unter der Erde.
Wenn man sie herauf holt, nennt man das Bergbau.
Dort, wo man baut, ist ein Bergwerk.

Es gibt zwei Arten von Bergwerken:
Wenn man mit Baggern eine Grube gräbt, nennt man das Tagebau.
Die Arbeiter sehen dann, wie das Wetter an diesem Tag ist.
Sie sehen zum Beispiel die Sonne.

Bei der anderen Art gräbt man Tunnels in den Boden.
Die nennt man Stollen.
Dort sieht man nicht, wie es draußen ist.
Es ist immer dunkel.

Wer Erdöl sucht oder Erdgas, bohrt nur ein dünnes Loch.
Dort strömt dann das Öl oder das Gas herauf.
Dazu geht kein Mensch unter die Erde.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Bergbau“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.