Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Jugendlicher

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jugendliche sind keine Kinder mehr.
Sie sind aber auch noch nicht richtige Erwachsene.

Ein Jugendlicher ist kein Kind mehr.
Er ist aber auch noch kein richtiger Erwachsener.
Häufig werden Jugendliche auch Teenager genannt.
Das wird wie Tiin-ejd-scher gesprochen.
Dieser Ausdruck kommt aus dem Englischen.
Gemeint das Alter 13-19 Jahren.

Am Anfang dieser Zeit sind die Jugendlichen noch zur Pubertät.
In der Pubertät verändert sich der Körper besonders stark.
Die Jugendlichen verhalten sich auch anders als vorher, als sie noch Kinder waren.

Jugendliche sind oft unsicher.
Sie zweifeln daran, ob das richtig ist, was sie machen.
Dabei gucken sie sich ab, was ihre Helden aus dem Fernsehen machen.
Sie wollen aber auch un-abhängig sein, vor allem von ihren Eltern.
Deshalb kommt es häufig zu Streit mit ihnen und mit den Lehrern.

Wichtig finden Jugendliche es auch, einen coolen Eindruck zu machen.
Das wird wie „einen kuulen Eindruck“ ausgesprochen.
Oft bilden sie Gruppen mit Gleich-altrigen.

Jugendliche beschäftigen sich besonders damit, welchen Beruf sie ergreifen wollen.
Viele brauchen dann aber doch wieder die Hilfe von Erwachsenen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Jugendlicher“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.