MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Krankheit

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bild heißt „Das kranke Mädchen“. Michael Peter Ancher hat es im Jahr 1882 gemalt.

Krankheit ist das Gegenteil von Gesundheit.
Ein Arzt untersucht und behandelt den Kranken.

Es ist oft schwierig, die Grenze zwischen beiden zu ziehen.
Mit einer Erkältung zum Beispiel kann man trotzdem zur Schule oder zur Arbeit gehen.
Erst wenn die Krankheit schlimmer wird, stellt einem der Arzt eine Bescheinigung aus.
Damit darf man sogar zu Hause bleiben.
Manchmal soll man sogar zu Hause bleiben.

Krankheiten kann man auf verschiedene Arten voneinander unterscheiden und zu Gruppen zusammen-fassen.
Wichtig ist zum Beispiel die Unterscheidung:
Ist die Krankheit ansteckend oder nicht?
Eine Erkältung zum Beispiel ist nicht schlimm, aber ansteckend.

Eltern gehen mit ihren Kindern oft zu einem Kinder-Arzt.
Diese Ärzte kennen sich besonders mit Krankheiten bei Kindern aus.
Ein Arzt, der sich um alle Krankheiten kümmert, ist ein Haus-Arzt.
Er versucht zuerst, die Krankheit selber zu behandeln.
Wenn das nicht geht, schickt er einen zu einem Spezialisten.
Zum Beispiel gibt es Spezialisten für das Herz, die Lungen, die Verdauung, die Muskeln, Knochen oder die Haut.
Viele Ärzte haben eine Praxis für nur eine dieser Krankheiten.
Sie sind also Spezialisten oder Fach-Ärzte.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Krankheit“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.