MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Max und Moritz

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Max hat schwarzes Haar.
Moritz hat eine abstehende Locke.

Max und Moritz ist eine Bilder-Ggeschichte.
Wilhelm Busch hat sie geschrieben.
Er hat auch die Bilder dazu gezeichnet.

Das Buch ist in Versen geschrieben.
Die reimen sich.
Am Anfang steht:

„Ach, was muß man oft von bösen
Kindern hören oder lesen!
Wie zum Beispiel hier von diesen,
welche Max und Moritz hießen.“

Es gibt sieben Kapitel.
Jedes Kapitel ist eine kleine Geschichte, ein Streich.
Da gibt es die Witwe Bolte oder den Lehrer Lämpel.
Es geht um verschiedene Dinge und Menschen, auch um Hühner.

Am Anfang geht alles gut für Max und Moritz.
Am Schluss aber nicht mehr:
Ein Müller wirft sie in die Mühle.
Dort werden sie zu Körnern zermahlen.
Zwei Enten fressen die Körner dann auf.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Max und Moritz“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.