Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Nase

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Nasen-Löcher bei einem Menschen

Menschen und viele Tiere haben eine Nase.
Sie ist ein Sinnes-Organ und liegt im Gesicht.
Bei den Hunden heißen Nase und Mund zusammen Schnauze.

Die Nase sorgt dafür, dass wir einatmen und ausatmen können.
Nase und Mund sind die Eingänge, wodurch Luft in die Lunge gebracht wird.
Die Lunge holt aus der Luft den Sauerstoff, den der Mensch zum Leben braucht.

Außerdem gibt es im Inneren der Nase Stellen, mit denen man riechen kann.

Innen in der Nase gibt es die Nasenschleimhaut und die Nasenhaare.
Dazu gibt es auch das Nasensekret.
Diese Flüssigkeit nennt man auch „Rotz“.
Damit wird Dreck aus der eingeatmeten Luft zurückgehalten.
So kommt der Dreck nicht in die Lunge.
Wenn sich die Flüssigkeit in der Nase mit dem Dreck vermischt und trocknet, entstehen bei Menschen und Affen die „Popel“.

Wenn man erkältet ist, hat man oft einen Schnupfen.
Die Nase ist verstopft oder läuft ständig.
Sie juckt und man muss niesen.

Manchmal blutet die Nase.
Das kann einfach so passieren, das tut nicht weh.
Es ist auch meistens nicht gefährlich.
Das Blut kann aber ebenso daher kommen, dass man in der Nase gebohrt hat.
Ganz empfindliche Nasen bluten sogar bei Schnupfen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Nase“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.