MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Papier

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papier verwenden wir täglich.
Es lässt sich leicht herstellen und wieder verwenden.

Papier ist heute ein Blatt aus winzigen Fasern.
Fasern sind längliche Stückchen aus Holz und anderen Teilen von Pflanzen.

Die Fasern werden mit Wasser zu einer Art Brei vermischt.
Den Brei schöpft man mit einem Sieb.
Das Wasser kann dann ablaufen.
Dieser Brei wird fest gepresst und wird zu einem festen Papier.

Wir brauchen Papier zum Beschreiben und Bedrucken.
Mit Papier können wir auch etwas einpacken.
Dickes Papier nennt man Karton.
Dann gibt es noch Klopapier und Taschen-Tücher.

Früher hat man die Haut von Tieren als Papier genommen.
Das nannte man Pergament.

Später gab es Papyrus.
Man sagt dazu Papürus.
Das besteht aus Stängeln von Pflanzen.

Papier wie wir es kennen, kam erst im Mittelalter nach Europa.
In China gab es das schon viele hundert Jahre früher.



Das MiniKlexikon ist wie eine Mini-Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Papier“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.