Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Waise

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieses Mädchen hat seine Eltern verloren.
In einem Waisenhaus hat sie ihr neues Heim gefunden.

Waisen sind Kinder, die ihre Eltern verloren haben.
Es können auch Jugendliche sein.
Ein Halb-Waise hat nur den Vater oder die Mutter verloren.
Ein Voll-Waise hat Vater und Mutter verloren.

Auf der ganzen Welt gibt es viele Waisen.
Es sind etwa doppelt so viele wie es Menschen in Deutschland gibt.
Viele haben niemanden der sich um sie kümmert.
Besonders in Gegenden mit armen Menschen gibt es viele Waisen.
Viele Eltern sterben dort früh.
Manche waren krank und hatten keinen Arzt.

Oft kümmern sich Großeltern oder Tanten und Onkeln um die Waisen.
Manchmal hat ein Waisenkind aber keine Verwandte mehr.
Dann müsste sich der Staat um die Waisenkinder kümmern.
Das ist aber nicht in jedem Land so.
Manchmal müssen die Waisen arbeiten oder haben Hunger.

Manchmal kommen Waisen in ein Kinder-Heim.
Oft findet sich auch eine Pflege-Familie.
Das ist eine Familie, die fremde Kinder aufnimmt als seien es ihre eigenen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Waise“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.