Wales

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wales liegt im Westen von Groß-Britannien.
Wales ist hier rot gezeichnet.

Wales ist ein Teil von Groß-Britannien.
Es wird etwa wie „Wejls“ ausgesprochen.
Die Menschen dort sind die Waliser.
Man betont dabei das lange i.

Viele Waliser sehen sich als Kelten.
Mehr als jeder zehnte Waliser kann Walisisch sprechen und schreiben.
Alle sprechen auch Englisch.

Das Land ist hügelig und hat viele Wiesen.
In großen Gebieten gilt Natur-Schutz.
Früher gab es noch viel Industrie, weil man Kohle, Eisen und Kalk abbaute.
Kalk ist ein besonderer Stein.
Damit kann man zum Beispiel Häuser bauen.
Diese Betriebe sind aber verschwunden, weil man damit nicht mehr genügend Geld verdienen kann.

Dort, wo heute Wales liegt, lebten im Altertum Stämme der Kelten.
Dann eroberten es die Römer.
Etwa vier hundert Jahre später verließen die Römer die ganze Insel.
So entstanden in Wales keltische König-Reiche.

Im Mittel-Alter eroberten Angelsächsische Könige einen Teil des heutigen Wales.
Seit der Neu-Zeit regiert der englische König über Wales.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Wales“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.