Das Mini-Klexikon ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 900 Artikeln.

Industrie

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das sind viele Fabriken.
Sie gehören zur Industrie.

Die Industrie gehört zur Wirtschaft.
Das Wort Industrie bedeutet so viel wie Fleiß oder fleißig.
Oft werden nämlich Dinge hergestellt.
In der Industrie macht man das nicht in kleinen Werkstätten sondern in großen Hallen.
Diese Hallen nennt man Fabrik.
Dort gibt es auch Maschinen.
Die erledigen viele Arbeiten schneller und genauer als der Mensch.

In Europa, Nordamerika und Japan gibt es schon lange viel Industrie.
Man spricht daher von den Industrie-Ländern.
Heute gibt es viele Fabriken und Anlagen nicht mehr.
Sie stehen jetzt in ärmeren Ländern.
Dort bekommen die Arbeiter weniger Geld.
Aber in den Industrie-Ländern werden immer noch Dinge hergestellt.
Man hat noch bessere Maschinen.
Deshalb braucht man dafür noch weniger Menschen in den Fabriken.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Industrie“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.