Chanukka

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Leuchter ist sehr wichtig am Chanukka-Fest.

Chanukka ist ein Fest der Juden.
Man nennt es auch Hanukkah oder Lichter-Fest.
Gefeiert wird jedes Jahr acht Tage und Nächte lang.
Das ist immer im November und Dezember.

Das Fest erinnert an die Zeit vor 2200 Jahren.
Damals haben jüdische Kämpfer über ihre griechischen Herrscher gesiegt.
Die Kämpfer waren die Makkabäer.
Man weihte den zweiten jüdischen Tempel in Jerusalem ein.

An Chanukka zünden die Juden Kerzen an, für jede Nacht eine.
Dafür haben sie einen besonderen Kerzen-Halter mit acht Zweigen.
Man nennt ihn Chanukkia.
Die Zahl der Kerzen kann aber unterschiedlich sein.

Das Fest ist vor allem für die Familien da.
Man hat ein besonderes Essen und die Kinder bekommen Geschenke.
Es ist also ein wenig so wie Weihnachten für die Christen.
Auch Chanukka ist ein Fest, an dem Lichter angezündet werden, weil es draußen kalt und dunkel ist.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Chanukka“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.