Golfstrom

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Golf-Strom auf einer Land-Karte.
Das warme Wasser ist rötlich eingefärbt
Das kalte Wasser ist blau eingefärbt.

Der Golf-Strom ist eine wichtige Strömung im Atlantischen Ozean.
Diese Bewegung des Wassers ist schnell und vor allem warm:
Warmes Wasser gelangt so vom Westen in den Osten.
Ohne den Golfstrom wäre es in Europa kälter, als wir es bei uns gewohnt sind.

Es gibt schon eine warme Strömung, die sich von Afrika her nach Westen bewegt.
Sie erreicht dann ein großes Meer, den Golf von Mexiko.
Dieser Golf liegt zwischen den USA, Mexiko und Kuba.
Von dort an nennt man den Strom dann Golfstrom.

Den Golfstrom bemerkten schon die ersten Europäer bei der See-Fahrt.
Das war vor etwa fünf-hundert Jahren.
Mit seiner Hilfe konnte man schneller zurück nach Europa segeln.
Erklären konnte man ihn sich aber noch nicht.
Heute weiß man, dass der Golfstrom die Schiffe vorwärts schiebt.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Golfstrom“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.