MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger.
Der 1000. Artikel erklärt alles über die Flöte.

Heuschrecken

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Heuschrecken.

Heuschrecken sind Insekten.
Sie können sehr verschieden sein.
Eine Gruppe davon sind die Grillen.

Alle Heuschrecken haben kräftige Hinterbeine.
Deshalb können sie so weit und hoch springen.
Die vorderen Flügel sind kurz.
Die hinteren Flügel sind viel länger.
Wenn sie mit den Flügeln oder Beinen aneinander reiben, entsteht ihr lautes Zirpen.
Mit diesen Geräuschen locken die Männchen die Weibchen an.
Sie wollen dann junge Heuschrecken machen.

Heuschrecken legen Eier.
Das machen alle Insekten so.
Aus den Eiern schlüpfen Larven.
Die wachsen und verlieren immer wieder ihre Haut.
So werden aus den Larven richtige Heuschrecken.

Heuschrecken haben keine richtigen Zähne.
Aber ihr Mund ist vorne sehr hart.
Damit fressen die meisten Heuschrecken so alles Mögliche.
Viele Heuschrecken fressen nur Gras oder Blätter.

Manche Heuschrecken fressen die Ernte der Bauern weg.
Dann kann alles Getreide oder Gemüse sehr schnell verschwunden sein.
Die Menschen haben dann oft Hunger.
Deshalb mögen viele keine Heuschrecken.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Heuschrecken“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.