Über 1300 Artikel von Aal bis Zypern:
MiniKlexikon.de ist die Wikipedia für Lese-Anfänger.

Opposition

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
In Saal eines Parlaments:
Die Parteien der Regierung sitzt auf der linken Seite.
Die Politiker der Opposition sitzen rechts.

Das Wort „Opposition“ kommt aus dem Lateinischen.
Es bedeutet, dass etwas auf der anderen Seite steht.
Das gibt es in vielen Bereichen.

Zuerst hat man das Wort im Mittelalter verwendet, und zwar für die Astronomie.
Wenn zwei Himmels-Körper einander gegen überstehen, kann das eine Opposition sein.
Es geht dabei darum, wie ein Planet oder Mond von der Erde aus gesehen steht.

Wenn es um die Hände von Tieren und Menschen geht, dann meint man mit Opposition meist:
Die Hand hat fünf Finger.
Einer davon, der Daumen, steht den anderen Fingern gegenüber.
Daher kann man gut greifen.

Die meisten Menschen denken beim Wort Opposition an die Politik.
In einem Land müssen Regierung und Parlament gut zusammen arbeiten.
Im Parlament gibt es viele Politiker, die die Regierung gut finden.
Normalerweise sind sie auch in denselben Parteien.

Die Opposition sind diejenigen Politiker, die gerade nicht an der Macht sind.
Sie sind im Parlament in der Minderheit.
Sie klagen oft darüber, was die Regierung alles falsch macht.

Trotzdem ist die Opposition nicht einfach ein Feind der Regierung.
Manchmal arbeitet die Regierung auch mit der Opposition zusammen und übernimmt gute Ideen und Vorschläge.
Manchmal braucht es im Parlament auch die Zustimmung der Opposition.

In manchen Ländern gibt es keine richtige Opposition.
So ist es zum Beispiel in der Schweiz.
Dort beschließt der Bundesrat die wichtigen Dinge gemeinsam.
Im Bundesrat sitzen sieben Mitglieder aus mehreren Parteien.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Opposition“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.