Partei

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parteien hängen Plakate auf, damit ihre Leute gewählt werden.

Eine Partei ist eine Gruppe von Menschen, die gemeinsame Ziele haben.
Sie wollen in eine Regierung oder in ein Parlament gewählt werden.
Dort wollen sie ihre Meinung vertreten und damit ihre Ziele erreichen.

Die Leute einer Partei sind die Mit-Glieder.
Früher gab es zum Beispiel die Bauern-Partei.
Die wollten vor allem, das das Leben für die Bauern besser würde.
Auch die Hand-Werker und viele andere Gruppen schlossen sich zu Parteien zusammen.

Heute vertreten die Parteien eher eine bestimmte Richtung in der Politik:
Die Sozial-Demokraten wollen, dass den Armen im Land geholfen wird.
Dazu ist es für sie wichtig, dass der Staat reich genug ist, um das zu tun.

Die Liberalen wollen, dass es möglichst wenige Gesetze gibt.
Die Menschen sollen möglichst frei sein, in dem was sie tun wollen.

Die Konservativen wollen bewahren, was es schon gibt.
Sie sind nicht sehr für Veränderungen und mögen eher die bekannten Dinge.

Es gibt noch mehr politische Richtungen.
Wie die einzelnen Parteien heißen, hängt auch vom Land ab, in dem sie sind.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Partei“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.