Romanik

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Romanische Bauten haben runde Fenster.

Die Romanik ist eine Epoche aus der Geschichte der Kunst.
Sie dauerte etwa vom Jahr 1000 bis 1200.
Das lag mitten im Mittel-Alter.
Nach der Romanik folgte die Gotik.

Bei der Romanik denkt man vor allem an die Art, wie die Menschen damals gebaut haben.
Die Wände waren dick und hatten kleine Fenster.
Die Gebäude sahen somit aus wie eine Burg.
Die Fenster waren oben rund.

Kirchen aus dieser Zeit tragen den Namen Basilika.
Sie haben ein hohes Mittel-Schiff und zwei niedrige Seiten-Schiffe.
Die Decken sind rund.
Eine Basilika wirkt eher plump, nicht so elegant wie später die Kathedralen der Gotik.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Romanik“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.