Schleuse

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
In dieser Schleuse wartet ein Schiff darauf, dass es vom Wasser hoch gehoben wird.

Eine Schleuse braucht es für Schiffe oder Boote, wenn ein Fluss oder ein Kanal zu steil ist.
Die Schleuse hat zwei Tore, jeweils eines an jeder Seite.
Dazwischen befindet sich die Schleusen-Kammer.
Eines von beiden Toren ist immer geschlossen.

Angenommen, ein Schiff kommt von der unteren Seite zur Schleuse.
Es will hoch auf die andere Seite, wo das Wasser höher steht.
Zunächst öffnet man das untere Tor, so dass das Schiff in die Schleuse hinein fahren kann.
Dann schließt man das Tor.
Jetzt wird oben ein Schieber geöffnet, damit Wasser in die Schleuse strömen kann.
Damit steigt der Wasser-Spiegel in der Schleuse.
Mit dem Wasser kommt auch das Schiff nach oben.
Wenn das Wasser in der Schleuse genauso hoch steht wie auf der oberen Seite der Wasser-Straße, öffnet man das obere Tor.
Das Schiff kann weiter fahren.

Bei der umgekehrten Fahrt fährt das Schiff von oben her in die Schleusen-Kammer.
Das Tor wird geschlossen und Wasser wird abgelassen.
Dadurch sinkt auch das Schiff hinunter.
Dann wird das untere Tor geöffnet und das Schiff kann die Schleusen-Kammer verlassen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Schleuse“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.