Weltkulturerbe

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die „Stari Most“, die Alte Brücke:
Sie steht in Mostar in Bosnien und Herzegowina.
Sie gehört zum Welt-Kultur-Erbe.

Sehr besondere Gebäude und Orte der Welt bilden zusammen das „Welt-Kultur-Erbe“.
Ihre Namen stehen auf einer Liste.
Damit wird gesagt, dass diese Gebäude und Orte wichtig sind für die gesamte Welt, nicht nur für ein Land.

Die Liste stammt von der UNESCO.
Die UNESCO ist ein Teil der Vereinten Nationen.
Wenn etwas auf der Liste steht, dann muss man sich gut darum kümmern.
Die Städte und Länder, in denen sich das Weltkulturerbe befindet, sind darauf sehr stolz.

Weltkulturerbe ist zum Beispiel der Kölner Dom in Deutschland.
Auch die Alt-Stadt von Bern in der Schweiz ist Weltkulturerbe.
Ebenso die Innen-Stadt von Wien in Österreich.

Ähnlich wie das Weltkulturerbe ist das Welt-Natur-Erbe.
Hier sind besondere Landschaften geschützt.
Oder auch zum Beispiel der Aletsch-Gletscher im Kanton Wallis in der Schweiz.

Weltkulturerbe und Weltnaturerbe nennt man zusammen Welt-Erbe.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Weltkulturerbe“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.