MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Olympischen Spiele.

Bronzezeit

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier liegen Schmuck und Klingen aus Bronze.
Mit der Zeit wird Bronze außen grün.

Während der Bronze-Zeit stellten die Menschen ihre Werkzeuge aus Bronze her.
Bronze ist ein Gemisch aus den Metallen Kupfer und Zinn.
Vorher stellten die Menschen die Werkzeuge aus besonderen Steinen her.
Das war in der Steinzeit.
Auf die Steinzeit folgte also die Bronzezeit.
Danach kam die Eisenzeit.

Die Menschen lebten in der Bronzezeit vom Acker-Bau und von der Vieh-Zucht.
Sie pflanzten also verschiedene Getreide.
Daraus backten sie Brot.

Die Menschen hatten auch Vieh wie zum Beispiel Rinder.
Ab und zu konnten sie ein Tier töten und essen.
Viel wichtiger war aber die Milch.
Sie konnten daraus sogar schon Käse herstellen.

Die Menschen lebten in großen Familien auf einem Bauernhof zusammen.
Es gab auch Dörfer mit bis zu acht Familien.
Die Häuser waren aus Holz gebaut.
Am Rand der Alpen bauten die Menschen manchmal Häuser auf Holz-Pfählen.
Die standen im Sumpf oder im See.
Man nennt sie Pfahl-Bauten.
Die Menschen wollten sich damit gegen wilde Tiere schützen - oder auch gegen andere Menschen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Bronzezeit“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.