Cornelia Funke

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cornelia Funke

Cornelia Funke ist eine deutsche Schriftstellerin.
Sie schreibt Bücher für Kinder und Jugendliche.

Die wichtigsten Figuren in ihren Büchern sind oft selbst Kinder oder Jugendliche.
Viele ihrer Bücher sind sehr fantasievoll.
Zum Beispiel kommen Fabel-Wesen darin vor.
Besonders bekannt sind ein paar ihrer Buch-Reihen.
Dazu gehören:
„Die wilden Hühner“ und „Reckless“.
Dazu kommt der Tinten-Dreiteiler mit den Büchern „Tintenherz“, „Tintenblut“ und „Tintentod“.

Cornelia Funkes Bücher haben nicht nur in Deutschland viel Erfolg:
Viele von ihnen wurden in andere Sprachen übersetzt.
Das bedeutet dass man den Text in einer anderen Sprache aufschreibt.
Auf der ganzen Welt wurden schon mehr als zehn Millionen Bücher von ihr verkauft.
Manche ihrer Bücher gibt es auch als Film.
Darunter sind „Die wilden Hühner“ und die Tinten-Trilogie.

Cornelia Funke wurde im Jahr 1958 in Dorsten in Nordrhein-Westfalen geboren.
Zur Schriftstellerin wurde sie erst mit 35 Jahren, vorher hatte sie andere Berufe.
Ihr Abitur machte sie in Dorsten.
Danach zog sie nach Hamburg.
Dort machte sie eine Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und arbeitete dann drei Jahre als Erzieherin.

Neben ihrer Arbeit studierte sie Buch-Illustration, also wie man Bilder für Bücher zeichnet.
Durch diese Arbeit bekam sie Lust, selbst Geschichten zu schreiben und dafür auch die Bilder zu zeichnen.

Cornelia Funke war verheiratet, ihr Mann ist aber bereits gestorben.
Mit ihm hat sie zwei Kinder.
Einige Jahre lebte sie in den USA, heute lebt sie in Italien.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Cornelia Funke“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.