MiniKlexikon.de ist das Lexikon für Lese-Anfänger mit über 950 Artikeln.
Hier findest du auch alles über die Erste Hilfe und den Not-Ruf.

Flöhe

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Floh kann auch auf Menschen leben.
Er ist zwei bis drei Millimeter groß.

Flöhe gehören zu den Insekten.
In Mitteleuropa gibt es etwa 70 verschiedene Arten.
Flöhe sind eng mit den Läusen verwandt.

Flöhe werden nur zwei bis vier Millimeter groß.
Sie haben keine Flügel.
Sie können dafür sehr gut springen: bis zu einem Meter weit.

Flöhe haben einen Panzer.
Der ist aus einem ähnlichen Material wie Muscheln.
Man kann sie deshalb schlecht zerdrücken.

Flöhe leben vom Blut von Tieren oder Menschen.
Dazu beißen und stechen sie mit ihren harten Mund-Werkzeugen durch die Haut.
Solche Tiere nennt man Parasiten.
Den gebissenen Menschen oder das gebissene Tier nennt man Wirt.
Beim Wirt beginnt die Stelle stark zu jucken.

Es gibt zwei Gruppen von Flöhen: Pelz-Flöhe und Nest-Flöhe.
Die Pelzflöhe leben im Pelz ihres Wirts, zum Beispiel auf Ratten, Katzen oder Hunden.
Nestflöhe hingegen wohnen gerne in unseren Teppichen, Polster-Möbeln oder Betten.
Von dort bespringen sie die Menschen nur, um deren Blut zu saugen.
Dann ziehen sie sich wieder in ihr Versteck zurück.

Flöhe sind nicht nur ärgerlich, sondern auch gefährlich:
Sie können durch ihre Spucke Krankheiten übertragen.
Die schlimmste davon ist die Pest, die kam im Mittelalter immer wieder.
Bei uns ist der Pestfloh jedoch so gut wie ausgerottet.
Gegen die anderen Flöhe gibt es heute beim Arzt oder in der Apotheke gute Mittel.
Am besten ist es jedoch, genau auf die Sauberkeit zu achten.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Flöhe“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.