Richter

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richter tragen Roben.
Das sind besondere Kleider, an denen man sie erkennt.

Richter ist ein Beruf.
Ein Richter entscheidet bei Gericht, was richtig und was falsch ist.
Dazu muss er die Gesetze gut kennen.
Zudem entscheidet er, ob jemand bestraft werden muss, und wie streng.

Richter dürfen niemanden besser oder schlechter behandeln als andere.
Sie dürfen auch nicht etwa Geld von jemandem annehmen.
Außerdem müssen sie aufpassen, was sie über eine Verhandlung sagen.
Das nennt man Amts-Geheimnis.

Wer Richter werden will, muss an einer Universität Rechts-Wissenschaft studieren.
Das nennt man „Jura“.
Das dauert mehrere Jahre.
Dann muss man aber auch noch lange üben, bis man ein richtiger Richter ist.

In den meisten Ländern tragen Richter bei Gericht lange schwarze oder rote Gewänder.
Man nennt sie Roben.
Daran soll man die Richter erkennen.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Richter“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.