Stonehenge

Aus MiniKlexikon - das Kinderlexikon für Leseanfänger
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Menschen auf dem Bild zeigen, wie riesig die Steine sind.

Stonehenge, sprich: Sstohn-Händsch, heißt ein altes Denkmal aus Steinen.
Man sagt ungefähr „S-toon-händsch“.
Es liegt im Süden von England und stammt aus der Stein-Zeit.

Die Anlage sah im Laufe der Geschichte unterschiedlich aus.
Zuerst wurde vor etwa fünf tausend Jahren ein Kreis mit Holz-Stämmen gebildet.
Das erkennt man heute an dunkel verfärbten Stellen im Erdboden.

Etwa 400 Jahre später hat man statt Holz Steine genommen.
Man nennt sie Blau-Steine wegen ihrer Farbe.
Es gab mindestens 43 Steine.
Vielleicht waren es mal bis zu achtzig.
Möglicherweise stammen die Steine aus einem Gebiet, das 260 Kilometer entfernt liegt.
Für diese Strecke braucht man heute auf der Auto-Bahn zwei Stunden.

Wieder 200 Jahre später schleppte man dreißig graue Steine nach Stonehenge.
Sie bildeten einen Kreis, oben drauf lagen große Blöcke.
Die verbanden die stehenden Steine miteinander.
Die Blausteine wurden umgestellt.

Es ist unbekannt, wie die Anlage errichtet wurde.
Die Steine mussten über eine lange Strecke hergebracht werden.
Wahrscheinlich hat man sie mit Schiffen herangebracht.
Ansonsten haben entweder viele Menschen mitgezogen, oder aber sie hatten Ochsen dafür.
Einige Steine sind sehr sorgfältig glatt gemacht worden.
Das muss eine lange, harte Arbeit gewesen sein.

Niemand weiß, warum Stonehenge gebaut wurde.
Man hat dort einige Gräber gefunden und auch Überreste von Menschen, wie zum Beispiel Knochen.
Lange Zeit haben Forscher vermutet, dass die Erbauer in Stonehenge ihre Religion gefeiert und gebetet haben.

Andere Forscher denken, dass es eine Anlage für die Astronomie war.
Die Steine stehen so, dass zu bestimmten Tagen im Jahr die Sonne an bestimmten Stellen aufgeht und untergeht.
Viele Menschen feiern solche Tage immer noch in Stonhenge.



Das Mini-Klexikon ist wie eine Wikipedia für Leseanfänger. Wir erklären alles in ganz einfacher Sprache. Mehr über „Stonehenge“ findest du im Kinder-Lexikon Klexikon und bei der Such-Maschine Blinde Kuh.